Renate Schauss

Schauspielerin

Nach der Ausbildung zur Kosmetikerin in Wiesbaden, folgte die Ausbildung zur Schauspielerin an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Noch während des dritten Studienjahres wurde Renate Schauss für die Rolle der EVA in „Adam und Eva“ von Peter Hacks an die Städtischen Bühnen Bielefeld verpflichtet, woraus sich ein vierjähriges Engagement ergab. Danach folgten Kabarett, Musicals, Engagements unter anderem an der Komödie Frankfurt/M, Fritz Rémond Theater Frankfurt/M, Theater am Dom Köln, Staatstheater Wiesbaden mit der Agnes in „Die Schule der Frauen“ v. Deichsel, Goethetheater Frankfurt/M mit der Titelrolle in „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“ v. Fassbinder, Festspiele Bad Hersfeld, Festspiele Oppenheim.

Mit der Titelrolle in „Katharina Knie“ v. Zuckmayer am Staatstheater Darmstadt, das vom ZDF live ausgestrahlt wurde, kamen Fernsehrollen hinzu. Sie drehte in Idstein 13 Folgen für die hessische Serie „Bei Mudder Liesl“ als Bürgermeistertochter Mia. Es folgten Rollen im „Tatort“, „Dr. Stefan Frank“ u. verschiedene Rollen in „Ein Fall Für Zwei“. Am Salon-Theater gastiert sie seit 2012 in der Komödie „Der dressierte Mann“ v. John von Düffel als „Konstanze“ und in dem Drama „Die Glasmenagerie“ v. Tennessee Williams als „Amanda“. Renate Schauss hat eine Tochter und lebt wieder in ihrem Heimatort Taunusstein.

www.anapurwa.de

renate schaus schauspiel salon theater taunusstein