Matthias Beier

Schauspieler

Matthias Beier wurde 1976 in Augsburg geboren und wurde am Schultheater für einen Kinofilm mit Franka Potente entdeckt. Nach dem Abitur zog er nach Berlin, ging dort auf die Schauspielschule und spielte in Fernsehfilmen und Serien mit. Einem breiten Publikum wurde er durch seine durchgehende Rolle in „Verbotene Liebe“ bekannt.

Danach zog er eineinhalb Jahre nach New York um Schauspiel bei der weltberühmten Koryphäe Susan Batson zu studieren, zu deren Schüler Juliette Binoche, Nicole Kidman, Bruno Ganz oder Michael Haneke gehören. Mit seiner Rückkehr nach Deutschland begann er wieder Theater zu spielen, unter anderem am Theater an der Kö in Düsseldorf, am Stadttheater Augsburg und in freien Theatern in München. Seine Auftritte wurden in der regionalen und bundesweiten Presse wie „Theater heute“ gelobt.

Anschließend wirkte er wieder in unterschiedlichsten Rollen in Film- und Fernsehprojekten mit, die mit zahlreichen Nominierungen und Preisen wie dem Deutschen Fernsehpreis, dem Deutschen Comedypreis oder dem Grimmepreis geehrt wurden.

Zuletzt zu sehen war Matthias Beier in verschiedenen Serien wie "Um Himmels Willen", "Hubert und Staller", "Add a friend" und in dem internationalen Kinospielfilm "Am Ende eines viel zu kurzen Tages". In der Arbeit mit Viktoria Alexander entdeckte er wieder seine Leidenschaft fürs Theater und ist regelmäßig in Produktionen Salon-Theaters zu sehen.

www.matthiasbeier.com

 MATTHIAS BEIER schauspiel salon theater taunusstein